24/11/2020

BEEFHEART: drumbo besucht haus "forellenmaske"

Viele Mitbürgerinnen und Mitbürger und Kinder von Mitbürgerinnen und Mitbürgern und vielleicht auch das ein oder andere ihrer Haustiere (Spinnen!) fragen sich vielleicht, was eigentlich aus dem Haus und dem knorrigen Spinnenparadiesgarten geworden ist, in dem die zweitbeste Platte aller Zeiten (laut Zu-Zeiten-Chef Ahrensfeld) vor vierzig Jahren diktatorisch eingeübt, gehasst, gespielt und mit merkwürdigen Waschfrauenkitteln und Baseballkappen bekleidet rezitiert wurde. Nun, es geht ihm gut, dem Haus. Welches Haus? Jenes, in dem die Magic Band nebst Kapitän Beefheart die Songs von “Trout Mask Replica” zu realisieren versuchten. Ein Ort also, magischer als alle anderen Orte (außer einem, der noch magischer ist, laut Zu-Zeiten-Chef Ahrensfeld). Das hier Jahrzehnte später tatsächlich offene und hilfsbereite Menschen wohnen, die sich der Geschichte ihrer Heimstatt bewusst sind, konnte man nicht ahnen. Aber als der ehemalige Drummer der Magic Band, John French a.k.a. Drumbo, letztens ganz touriemäßig zu Besuch kam, wurde er überaus freundlich empfangen. Einzelheiten und aussagefähiges Foto auf der Beefheart-Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.