25/02/2021

SNAKEFINGER kauen kaschiert klang

Snakefinger – Chewing Hides The Sound (Ralph Records, 1979)

Ich hoffe, der Schlangenfinger geht nicht als Fantasy-Cover durch. Denn er ist keine Fantasie. „In der Allerheiligen Nacht ’71“ (Harald inHülsen) soll Philip Lithman sich so sehr am eigenen Violinenspiel berauscht haben, dass seine Fingerknochen beim Spielen in der Luft flirrten. Ein Resident machte ein Photo. Der Anwesende Bayer N. Senada sah darin die Finger das Hammer-und-Sichel-Symbol formen, die Residents sahen eine Schlange. Philip Lithman wurde zum Schlangenfinger. Was hören wir auf „Kauen kaschiert den Klang“? Eine bodenständigere Chewing-Gum Pop-Version der Residents, die hier prägend Snakefinger unterstützen. Radiofutter aus dem Universum nebenan. Gibt’s manchmal auch auf Radio StoneFM zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.