21/09/2020

TOOTS AND THE MAYTALS nanana

Ich tat mir den unsäglichen Eurovision-Deutschland-Entscheid am
Donnerstag an. Auf das Schlimmste eingestellt, kam es erwartbar schlimm
mit banalen LalalaNaNaNa-Refrains und anderen Nichtigkeiten.

Wie es der Zufall so will, kam mir einen Tag später “Funky Kingston”
von Toots & The Maytals in den Sinn und in Form der “Toots and The
Maytals Live”-LP von 1980 auch ins Ohr. Und da wurde mir wieder klar, wie magisch
ein NaNaNa-Element doch sein kann. Wäre ich 1980 im Hammersmith Palais
zugegen gewesen, als Toots Hibbert das erste Mal jenes signifikante
NaNaNa von “Funky Kingston” sang, mit der Aufforderung, es ihm
gleichzutun, hätte ich aus vollem Hals mitgesungen. Garantiert. Ich
ertappe mich oft dabei, unvermittelt im Auto aus heiterem Himmel jenes
NaNaNa zu singen. Und direkt danach sag ich “Yeah”, ich sag “Yeah”.
Kenne keine bessere Live-Reggae-Platte als “Toots and The Maytals Live at Hammersmith Palais”.

TOOTS AND THE MAYTALS “live”
1980

2 Gedanken zu “TOOTS AND THE MAYTALS nanana

  1. eine super live-scheibe. ich meine mich zu erinnern, irgendwo gelesen zu haben, dass die erstpressung damals direkt nach konzertende im londoner hammersmith odeon verhöckert wurde. das vinyl (leider nicht die erstpressung) liegt daheim noch irgendwo rum, muss ich direkt mal wieder ausgraben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.