25/09/2020

URGE OVERKILL tauchgang


URGE OVERKILL – rock & roll submarine 2011

Gestern gekauft. So richtig klassisch im Plattenladen statt im Mailorder. Als LP. Und ich muss nach dem ersten Hören sagen:
Urge-Overkilliger Hard-Rock auf gewohnt hohem Niveau. “Rock & Roll Submarine” hat vielleicht nicht immer ganz die Songoberklasse von “Saturation” (1993!!), aber das kann auch erstmal täuschen. Härter, elektrischer, dichter jedenfalls als die letzte Studioplatte “Exit The Dragon” (1995!). Aber auch ein paar zarte Stellen sind darunter, wo der Harmoniegesang ganz ohne konterkarierendes Riffwesen glänzen darf.
Gute Platte. Nach dem zweiten Durchhören sage ich: Sehr gute Platte. Schön auch das Cover mit dem Rock’n’Roll-U-Boot. Weitere Details der Verpackung offenbaren für den Hobbybastler in uns den Bauplan des U-Boots und die Band im Steuerraum (wo sonst?) inna Comic-Style. Das Submarinen-Setting ist natürlich eine Steilvorlage für platitüdischen Symbolismus, dem ich mich gerne hingebe: Tauchen sie jetzt so richtig wieder auf oder bald schon wieder so richtig ab? Ich hoffe ersteres. Wir hätten es verdient. „Überraschendste Rückkehr der letzten Jahre“ sagte mein Plattenladenfachverkäufer beim Eintüten. Wir mussten beide lachen. Urge Overkill machen immer noch Spaß.

LP kommt mit DL-Code. Vinyl-Pressung ist tadellos.

5 Gedanken zu “URGE OVERKILL tauchgang

  1. wusste gar nicht, das die noch auf sendung sind. danke für den hinweis, bin gespannt auf die neue platte. da werden erinnerungen wach an perlen wie saturation oder supersonic storybook. hab die auch mal als akustik-duo gesehen. war lustig. king roeser musste ständig die klampfe von nash kato stimmen, der konnte das scheinbar nicht selber…..

  2. Ich habe beide Platten in den letzten Jahren immer wieder gehört – ganz groß, wie auch diese ep (stull?), die ich leider nur auf tape hatte….
    Die Song macht Lust auf die neue Pladde, aber mein Konzerterlerbnis vor fünf Jahren oder so klingt noch nach: Völlig abgewrackte, lustlose Typen, die wenig bis gar nichts auf die Reihe bekommen haben, außer sich zu streiten. War nicht mein Fall, leider.

  3. Hallo Olaf, danke für deinen Kommentar. Hm, also ich habe UO auch vor ungefähr fünf Jahren gesehen (im "Logo" in Hamburg) und fand's ziemlich super. In jeder Ehe gibt's mal Streit. Vielleicht hattest du ausnahmsweise einen ihrer schlechten Tage erwischt. Vielleicht hatte ich auch ausnahmsweise einen ihrer guten Tage erwischt. 🙂

    Das Rock & Roll Unterseeboot jedenfalls läuft hier bei mir gerade auf (Grund? Nein, es läuft auf) Heavy Rotation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.