2024-05-28

SCHTONS im himmel

Lady Gaga klingt dünn und recht ausdruckslos. Stevie Wonder klimpert gekonnt wie ein Studio-Auftragskeyboarder. Jagger gut bei Stimme, zum Glück auch ohne die Manierismen, die mir seinen Gesang in den letzten Jahrzehnten so verhagelt haben. Die Produktion fett, aber seltsam gemixt, alles verschwindet in den komplexeren Teilen zu einem Soundgemenge, ohne dass darin ein besonderer Sinn neben der bombastischen Wucht zu erkennen ist. Gegenüber „Angry“ ist “Sweet Sounds Of Heaven” sehr gut, aber doch weit davon entfernt, mich zu deliriösen Schwärmereien zu verleiten.

Ein Gedanke zu “SCHTONS im himmel

  1. Eine feiste Rockballade wie von diesen Aerosmiths. Eigentlich noch grauenvoller als “Angry”.
    Diese Idee von Power und Emotion – brrrr! Hatte Stevie nicht seinen letzten tollen Gastauftritt bei den Eurythmics und “There must be an angel”? Ja!

Kommentare sind geschlossen.