ALBERT AYLER TRIO spiritual unity

Ich habe es nicht so häufig, dass mir Tränen beim Musikhören einschießen, aber ich hatte diesen Moment in 2018, als ich Albert Aylers „Spiritual Unity“ hörte. Mir kommt Aylers Spiel wie eine einzige Zuspitzung vor, ein Konzentrat aller Noten und aller Schreie zu einem einzigen Ton, der wie ein Laser die Nerven abtastet. Das muss ich mir angelesen haben. Egal. Vollkommen ohne Beispiel. Ich besorgte mir „Bells/Prophesy“ dann als Expanded Edition und entdeckte auch hier …

Weiterlesen

MURIEL GROSSMANN späten coltrane durchkostend

muriel grossmann zitiert mit »golden rule« ziemlich offensichtlich »india« und andere stücke des späteren john coltrane. ist aber weniger dissonant und auf tonfindung aus. stattdessen wird eben das erreichte individuell und melodiös durchgekostet, was zu einer wirklich ganz wunderschön gleißenden, aber nicht oberflächlichen hommage geworden ist. die band unterlegt das ganze mit einer interessanten, im hintergrund grummelnden und wieselnden klangstruktur, radomir milojkovic, der gitarrist, spielt ein bisschen grantgreenig und verpasst der musik dazu noch sehr …

Weiterlesen

HENRY THREADGILL dreck… und mehr dreck

 obwohl henry threadgill seit einigen jahrzehnten schon aktiv ist, habe ich erstmals im vergangenen sommer von ihm gelesen, in einer besprechung zweier aktueller alben in der wire. aber ich beschäftige mich ja erst seit kurzem etwas mehr mit jazz, daher tauchen namen, die anderen womöglich sehr vertraut sind, eben jetzt erst auf meiner musikalischen landkarte auf. vielleicht ist dadurch auch zu erklären, dass mich das henry threadgill 14 or 15 kestra: agg mit “dirt… and …

Weiterlesen

CECIL TAYLOR conquistador!

CECIL TAYLOR conquistador! 1966 Der Tod von Cecil Taylor und die anschließende Rezeption im Netz und in den Magazinen hat mich aufmerksam gemacht und mein Interesse geweckt, mich mal mit ihm zu beschäftigen. Ich konnte mich noch an eine Titelstory über ihn in der Wire erinnern, wo er auch ein bisschen unfaires Zeug zu Mick Jagger und den Stones gesagt hatte, aber ich fand es schon erstaunlich genug, dass so ein freier Jazz-Mann wie Taylor …

Weiterlesen