11/04/2021

BEATRICE DILLON quarantäne der geschwindigkeit

[Workaround] | 2020 |

Die britische DJ-Künstlerin Beatrice Dillon zirkelt ihre Tracks um ein festes BPM-Schema herum. Mit 150 bpm misst sie mit ihren workarounds eine Art Quarantäne der gleichbleibenden Geschwindigkeit aus. Und trotzdem wirkt jedes workaround etwas anders, wird kreativ versamplet.

Eigentlich eine ideale Lockdown-Musik: Man ist in Räumen gefangen, immer in denselben Abmessungen und muss sehen, wie man diesen Raum füllt mit dem eigenen Leben, das Trotz der Umstände über die Befriedigung der Grundbedürfnisse hinaus gelebt werden will. Die workarounds weisen mit ihren Samples aus diesem Raum, hinein in die Soundtracks von Gemeinschaftserlebnissen wie Clubnächten oder Chillout-Zonen. Und gleichzeitig machen sie die Grenze des Käfigs bewusst, die verhindert, dies alles wieder erlebbare Realität werden zu lassen.

Mikrotonale Erinnerungsschatten aus House/Techno, teilweise Karibik-inspiriert, aus Jazz-Samples und Synthesizer-Sample-Banken. Mathematik liegt über den Tracks, weil sich ihre Inspiration aus fernen Erinnerungen speist, die schon fast nicht mehr gefühlt werden. Dabei ist dies Prä-Pandemie-Musik. Produziert, präpariert, rhythmisiert zwischen 2017 und 2019 an den Erinnerungsorten Berlin, London und New York.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.