21/09/2020

NEIL YOUNG: archivhalde

The Neil Young Archives Vol. 1

Kauft sich eigentlich jemand der hier Anwesenden den Kram? Ich spreche von der seit 1951 angekündigten, nun auf diversen medialen Abspielformaten veröffentlichten, großdimensionierten ARCHIVES-Serie von Neil Young, dessen “Volume 1” unlängst endlich nach diversen Terminverschiebungen das Licht der staunenden Welt erblickte.

Selbst mir als Neil Young Schätzer gehen diese Tonnen an Infos und Fotos, alten, seltenen, veröffentlichten, unveröffentlichten Songs, vermengt mit interaktivem Gedöns, wahlweise auf CDoderDVDoderBLUERAYoderWASWEISSICH, etc pp dezent am Arsch vorbei. Wer will denn wirklich noch das letzte, vor Dekaden schon von Neil Young selbst aussortierte Fitzelchen an Geplinke und Geklampfe besitzen? Neil Young vielleicht. Ich nicht. Auch wenn mir dadurch vielleicht ein paar Minuten an Lohenswertem entgehen sollten, werde ich trotzdem den Riesenaufwand an Megaboxgetöse nicht mitmachen. Ich verpasse nicht wirklich was, oder?

3 Gedanken zu “NEIL YOUNG: archivhalde

  1. geht mir genauso, ich liebe neil young heiß und inniglich aber jeden pups von ihm braucht ich nun wirklich nicht. wurde time fades away inzwischen eigentlich wiederveröffentlicht? ich glaub, die platte leg ich gleich auf.

  2. Hallo Alexander,

    danke für deinen Kommentar. Ich weiß nicht, ob "Time Fades Away" WVÖ wurde, aber ich weiß, dass sie seit jeher zu meinen Lieblingsplatten von Young zählt. Danke für das Erinnern. Ich werde sie gleich ebenfalls mal auflegen.

  3. NUn, ich habe mir meinen lieblings-Young namens "words" in der 16 oder so Minuten version extrahiert. das hat sich schon gelohnt. zu dem rest bin ich auch noch nicht gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.